comment 0

Amazing Angels

Vor etwas mehr als zwei Jahren schrieb ich an dieser Stelle einen längeren Text über die Westboro Baptist Church, eine der extremsten evangelikalen Kirchen der Vereinigten Staaten. Die Westboro Baptist Church fällt seit ihrer Gründung durch den inzwischen verstorbenen Pastor Fred Phelps vor allem durch die öffentliche Verbreitung von Hassbotschaften auf. Bei ihren Kundgebungen – gerne während Gedenkfeiern oder Beerdigungszeremonien – tritt die Krawallkirche aus Kansas immer wieder mit großen bunten Schildern und homophoben, antisemitischen und menschenverachtenden Slogans in Erscheinung. God hates Fags. God hates Israel. Fags die, God laughs. Eine Google-Suche liefert zehntausende von eindeutigen Bildbeweisen.

Es war davon auszugehen, dass sich die Phelps-Familie (die Westboro-Kirche speist sich nämlich nahezu ausschließlich aus Mitgliedern dieses Clans) die mediale Bühne der Gedenkfeiern und Beerdigungen der Attentat-Opfer von Orlando nicht entgehen lassen wird. Die Westboro-Strategen haben ein sicheres Gespür für „heiße“ Themen und tauchen zielsicher immer genau dort auf, wo eine erhöhte Dichte an Fernsehkameras zu verzeichnen ist.

So weit, so wenig überraschend. Was dann aber doch überrascht, positiv, so positiv wie nur  irgendwie denkbar, ist das Aktionsbündnis des Orlando Shakespeare Theater und der Orlando Arts Community. Die beiden Gruppen haben beschlossen, den Bibeltreuen die Stirn zu bieten – und zwar mit himmlischen Mitteln. Verkleidet als Engel mit überdimensionalen Flügeln ersparen Sie den Angehörigen und Trauernden den Blick auf die Hassbotschaften der Westboro-Church – und die Hassparolen der Protestierenden überstimmt der Engelschor mit einem Song. Dass die Wahl ausgerechnet auf Amazing Grace fällt, finde ich bezeichnend, wohnt diesem Lied doch qua Geschichte eine ganz eigene transformative Kraft inne. Ursprünglich von einem in den Sklavenhandel verstrickten Euroamerikaner geschrieben, durchlief das Thema einen komplexen Umdeutungs- und Wiederaneignungsprozess und wurde schließlich zum Protestsong gegen die Sklaverei und zur Hymne von Menschenrechtsaktivisten.

Das Angel-Wings-Bündnis wurde 1999 anlässlich der Beerdigung von Matthew Shepard gegründet und ich halte diese Aktion für ein grandioses Beispiel solidarischer DIY-Kultur. Den Deppen nicht das Feld überlassen. Der Ohnmacht etwas entgegensetzen. Mit einfachsten Mitteln und maximalem Effekt.
Das berührt mich.
Das berührt mich sehr.

—–
– Kenne deine Feinde (und wisse um ihr Potential) – eine kurze Auseinandersetzung mit dem Phänomen der Westboro Baptist Church anlässlich des Todes von Gründer Fred Phelps.
Don’t stop the dance – ein Text über Wut, Mut & politische Kommunikation nach Orlando.
Wikipedia-Artikel über die Wirkungsgeschichte von Amazing Grace
Spendenseite des Pulse Tragedy Community Fund 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s